Veränderungen kann man nicht planen – man muss sie inszenieren!

Inszenierungen sorgen dafür, dass Dinge entstehen. Je gekonnter sie sind, desto spielerischer und zufälliger sieht alles aus, wie von selbst. Das unterscheidet sie vom Management-Alltag, in dem meist alles sehr stringent verläuft: Ziel – Ausführung – Kontrolle. Inszenierungen folgen dagegen indirekteren Mustern und schaffen dadurch Räume, in denen Motivation entsteht, überraschende Lösungen und engagierte Umsetzung. Das ist die Hohe Schule des Change Management.

Der Impulsvortrag macht mit einem der erfolgreichsten Ansätze für Change Management vertraut, eingebettet in Hollywood-Metaphern und belegt mit vielen Praxisbeispielen.

  • Die Story – Wie man Menschen ins Boot holt
  • Die Doppelstrategie – Wie man Wirkung erzielt
  • Das Casting – Wie man Motivation erzeugt
  • Die Inszenierung – Wie man erfolgreich steuert, ohne direkt einzugreifen
  • Der Regisseur – Wie man Bedingungen für Erfolg gestaltet
  • Der Cut – Wie man Lösungen umsetzt

Dr. Stefan Fourier wendet sich mit diesem Impulsvortrag an Managementteams und die Führungszirkel von Unternehmen, Institutionen und gesellschaftlichen Einrichtungen.
Dauer ca. 45 Minuten, anschließende Diskussion ist ausdrücklich erwünscht.

» Vortrag anfragen