Die Veränderung von Organisationen muss man inszenieren

Unternehmen sind komplexe Organisationen. In ihnen hängt alles zusammen und alles voneinader ab, "systemisch" halt. Sie verändern sich ständig, auch ohne dass bewusst daran gearbeitet wird. Wenn man diese Veränderung beeinflussen will – und das ist ja durchaus sinnvoll – benötigt man systemische Werkzeuge, vor allem jedoch Wissen um das Wesen komplexer Systeme und Veränderungsmechanismen.

Gemeinsam mit meinen Kollegen von Humanagement habe ich in den letzten Jahren dieses Wissen aufgebaut und viele Erfahrungen bei seiner Anwendung gemacht.

  • Wir haben pragmatische Modelle, mit denen wir uns die Vorgänge in komplexen Systemen erklären können (ausführlich erläutert in einer Monografie Wandel verstehen).
  • Wir folgen mit SystemCoaching einem Inszenierungsansatz, der Veränderungen geschehen lässt (darüber gibt es ein Buch Drei Oscars für den Chef).
  • Wir analysieren die Veränderungs- und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen mit Hilfe des Hannoveraner Modells (beschrieben in der Broschüre Corporate Change).

Meine Arbeit besteht darin, Unternehmen und die verantwortlichen Menschen bei der Gestaltung und Veränderung ihrer Organisationsstrukturen und der Unternehmenskultur zu unterstützen. Wir erarbeiten gemeinsam die Trigger für den Inszenierungsansatz. Ich führe mittels SystemCoaching das Unternehmen in einen neuen Zustand.