Kapitelübersicht

Denn sie wissen nicht was da kommt …
Warum Veränderungsfähigkeit als strategische Herausforderung immer wichtiger wird

Die zunehmende Volatilität macht es erforderlich, sich mit der Frage der grundsätzlichen
Veränderbarkeit von Unternehmen zu befassen. Veränderungsfähigkeit wird zum strategischen Faktor.

Das Hannoveraner Modell
Eine Systematik zur Standortbestimmung

Mit der systematischen Zuordnung der für Unternehmen bestimmenden Elemente zu unterschiedlichen Ebenen werden differenzierte Wirkmechanismen und Auswirkungen
auf das Geschehen und die Entwicklung im Unternehmen deutlich. Eine Sonderstellung
in diesem System nimmt der Mensch ein. Mit dem Hannoveraner Modell gibt es eine Arbeitsgrundlage für strategische Entwicklung.

Balance zwischen Widerstand und Anpassung
Das Konzept einer nachhaltigen strategischen Entwicklung

Die rechte Balance zwischen Widerstand und Anpassung definiert sich auf den einzelnen
Ebenen des Unternehmens unterschiedlich. Damit ergeben sich konkrete Ansatzpunkte für die strategische Entwicklung von Changeability.

Messen und handeln
Veränderungsfähigkeit systematisch entwickeln

Mit Corporate Change wird ein Verfahren beschrieben, welches die Entwicklung von
Changeability als Element ganzheitlicher und nachhaltiger Unternehmensstrategie ermöglicht.